Persönliches zu Weihnachten

Die schönsten Geschenke an Weihnachten sind nicht immer die Größten, die unter dem Weihnachtsbaum liegen, sondern die, die von Herzen kommen. Wir möchten euch zeigen, wie ihr ganz persönliche Geschenke für eure Lieblingsmenschen basteln könnt, die echten Weihnachtszauber aufbringen lassen.

Wir haben ein selbstgemachtes Geschenk aus der Küche für euch vorbereitet. 3 hübsche, kleine Gewürzgläser gefüllt mit Rosmarin-Zitronen Salz, Vanille Zucker und einem Kakao Gewürz ergeben ein zauberhaftes Geschenk für eure Liebsten. Und das Beste ist, dass es ganz einfach gemacht ist:

 

  • Rosmarin-Zitronen Salz

Zutaten: Grobes Meersalz, 1 ganze Zitrone, 4 Rosmarin Zweige

  1. Zupfe vom Rosmarin die Nadeln ab und lasse sie trocknen.
  2. Reibe die Schale einer Zitrone in kleine Stückchen und lasse sie ebenfalls trocknen.
  3. Drücke die halbe Zitrone nun aus, verrühre 1TL Zitronensaft mit dem Salz und lasse das Salz trocknen.
  4. Wenn alle Zutaten trocken sind hackst du die die Zitrone und den Rosamarin so klein wie möglich und vermischst sie mit allen Zutaten zusammen.
  5. Fülle das fertige Rosmarin-Zitronen Salz in ein Gewürzglas. Fertig!

 

Das Rosmarin-Zitronen Salz kann zum Beispiel gut für Kartoffelecken im Ofen und für Fischgerichte verwendet werden.

 

  • Vanille Zucker

Zutaten: 400g Zucker, 2 Vanilleschoten

  1. 2 Vanilleschoten ausschaben.
  2. Reibe das Vanillepulver durch ein Sieb, sodass sich die kleinen Körner voneinander trennen und mische es mit dem Zucker.
  3. Stecke die übrig gebliebenen Vanilleschoten in ein Gewürzglas und fülle es mit dem gemischten Zucker auf.

Der Zucker kann nun einige Tage in dem Gefäß ziehen, damit sich das Aroma verbreitet.

 

Der Vanille Zucker eignet sich besonders gut zum Backen von Plätzchen, Kuchen uvm.

 

  • Kakao Gewürz

Zutaten für eine Portion Kakao Gewürz: 2TL Zucker, 1 MS Zimt, 1 MS Kardamom, 1 MS Ingwer, 1 MS Gewürznelken

  1. Mische alle Zutaten zusammen und wiederhole den Schritt bis du genug Kakao Gewürz hast, um dein Gewürzglas voll zu füllen.

 

Diese Gewürzmischung könnt ihr in euren heißen Kakao mischen, in eine warme Milch oder in einen Kaffee, um einen würzigen und weihnachtlichen Geschmack zu zaubern.

 

Wenn du alle Gewürze in die Gläser gefüllt hast, kannst du sie noch hübsch beschriften. Dafür haben wir in unserem Weihnachtsgeschenke-Download kleine Etiketten-Vorlagen erstellt, die du ausdrucken, ausschneiden und mit einem Klebestift auf die Gläser kleben kannst.

 

Hier geht’s zum Download

Die Idee unseres „Wünscheglas“ ist ganz simpel: 12 Kärtchen für 12 Monatsbotschaften in einem Glas. Jeden Monat darf der Beschenkte ein Kärtchen aus dem Glas ziehen, welches ihr mit liebevollen Botschaften, Gutscheinen oder Sprüchen gefüllt habt.

 

So kreiert ihr euer persönliches Jahresglas:

 

  1. Beschrifte alle 12 Kärtchen mit Gutscheinen oder kleinen Botschaften. Die Gutscheine können für gemeinsame Unternehmungen oder auch für materielle Dinge sein. Die Botschaften können gemeinsame Erinnerungen sein, die du wiederaufleben lassen möchtest oder Gründe, weshalb diese Person besonders toll ist.
  2. Damit der Gutschein oder die Botschaft zur Jahreszeit passt, haben wir die Gutscheine in vier verschiedenen Farben aufgeteilt. So kannst du – wenn du möchtest – jede Jahreszeit mit einer Farbe verbinden und dir dafür passende saisonale Unternehmungen oder Botschaften überlegen.
  3. Wenn du alle Kärtchen beschrieben hast, kannst du sie in das Glas füllen.
  4. Zum Schluss klebst du den „Für dich“ Sticker mittig auf den Deckel und schraubst das Glas zu.

 

Natürlich kannst du dir dein Wünscheglas auch ganz einfach selbst kreieren mit einem beliebigen Behälter und selbst gebastelten Kärtchen. Ganz egal, wofür du dich entscheidest: Mit deinem Wünscheglas schenkst du deinen Liebsten ein ganzes Jahr voller Glücksmomente.

Unser Bastelkalender ist ein wunderbares Geschenk für Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel, Paten und andere Herzensmenschen. Ihr könnt jede Seite mit persönlichen Erinnerungen, Sprüchen, Fotos und Stickern füllen.

Unser Stickerbogen Set „Familie und Lieblingsmenschen ist dabei eine zauberhafte Ergänzung. Die Sticker passen farblich toll zu den Kalenderseiten und du kannst mit wenig Aufwand einen ganz individuellen Kalender zaubern. Der Kalender ist zeitlos und die beschenkte Person kann diesen mehrere Jahre nutzen. Selbst Der Bastelkalender ist eine tolle Kleinigkeit, die bereits kleine Kinder für ihre Großeltern oder Paten gestalten können.

Weihnachtsgeschenke schön zu verpacken macht nicht nur den Beschenkten glücklich, sondern auch so richtig viel Spaß – finden wir zumindest. Dazu haben wir hier ebenfalls einige Inspirationen und Vorlagen für euch.

 

Geschenkanhänger selber machen

 

In unserem Download Bereich findet ihr eine schöne Vorlage für tolle Weihnachtsanhänger. Einfach herunterladen, ausdrucken, aufkleben und eure Weihnachtsgeschenke damit verzieren.

 

Hier kommt ihr zum Download

 

Das braucht ihr dafür:

Schere, Klebestift, Locher, unsere Weihnachtsgeschenke-Downloads auf DIN A4 ausgedruckt und ein hübsches Band eurer Wahl

 

  1. Schneide die Form Vorlagen an der gestrichelten Linie aus.
  2. Lege die Vorlage auf ein dickeres Papier oder eine Pappe und ziehe eine Linie um die Vorlage herum.
  3. Nun schneidest du an deiner gezeichneten Linie die entsprechende Form aus.
  4. Jetzt kannst du die Motive der Anhänger ausschneiden und auf die Pappe kleben.
  5. Um den Geschenkanhänger zu befestigen kannst du ein kleines Loch in den Anhänger lochen und ein hübsches Band durchziehen oder den Anhänger mit einer Klammer befestigen. Fertig sind deine Geschenkeanhänger!

 

 

Kärtchenklammern selber machen

 

Hübsch bemalte Klammern verzieren eure Geschenke ganz besonders weihnachtlich. Hierzu benötigt ihr nur Wäscheklammern aus Holz, weiße Acrylfarbe und einen schwarzen Fineliner. Malt die Wäscheklammern weiß an und sobald die Farbe getrocknet ist könnt ihr sie mit kleinen Wörtern und Icons verzieren.

 

Geschenke mit Weihnachtsstickern verzieren

 

Mit unserem Stickerbogen Set „Weihnachten“ könnt ihr euren Geschenken den letzten Schliff verleihen. Ihr könnt sie ganz einfach auf eure Geschenkverpackung oder Weihnachtskarten kleben. Toll eignet sich hierfür braunes Packpapier, das ihr zusätzlich auch mit einem Silberstift beschriften könnt.

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln, Verpacken und Verschenken.

Euer mintkind Team


Dein unendlicher Speiseplan

Um euren Familienalltag zu vereinfachen, haben wir gemeinsam mit „mamiblock“ ein Konzept entwickelt, das euch dabei hilft, eure wöchentliche Essensplanung einfach, ausgewogen und kostengünstig zu erstellen. Das A und O dieses Konzepts sind schnelle und einfache Familienrezepte, die wir in einzelnen Rezeptkarten Sets zusammengestellt haben. Mit maximal 6 Zutaten haben wir Lieblingsrezepte gesammelt und nach Kategorien sortiert und farblich gestaltet. Mit unseren drei Rezeptkarten Sets Classic“, „Vegan“ und „Suppen“ möchten wir euch besonders einfache, kindgerechte und schnelle Rezepte an die Hand geben, mit denen ihr eure hungrige Meute dennoch sehr ausgewogen begeistern könnt.

Warum Rezeptkarten und kein Rezeptbuch?

Der zweite essentielle Teil unseres Konzepts ist die Planbarkeit für eine ganze Woche, denn so wählt ihr aus euren Rezeptkarten eure Lieblingsrezepte für die Woche aus und könnt sie übersichtlich z.B. an einem Wochenboard befestigen. Für die Planer und Bastler und unter euch haben wir hier noch etwas Großartiges: Mit unserem „DIY Speiseplan-Download“ könnt ihr mit einfachen Mitteln euren persönlichen Speiseplan basteln und so Woche für Woche planen.

Unser DIY Speiseplan Download beinhaltet:

  • eine Bastelvorlage für tolle Registerkarten zum Ordnen deiner Rezepte nach Kategorien
  • drei Bastelanleitungen für dein eigenes Wochenboard: aus Holz, an einem Magnetboard oder an einer Schur
  • Bastelvorlagen für Magneten und Klammern, mit denen du deine Woche perfekt planen kannst.

Den Download mit vielen tollen Bastelvorlagen findet ich hier.

Euer Plan beginnt am Sonntag: Denn da überlegt ihr euch, was die kommende Woche gekocht wird. Hier gilt es, clever zu planen, damit ihr mit 1-2 Einkäufen die gesamte Woche abdecken könnt. Wir haben für euch ein paar Tipps gesammelt:

  1. Gerichte mit frischen Zutaten unmittelbar nach euren Einkäufen einplanen. Plant ihr Fleischgerichte mit ein, so solltet ihr diese immer direkt am selben oder am Folgetag einplanen. Für viele Gerichte könnt ihr aber auch schon mehrere Tage im Voraus einkaufen. Hier plant ihr also nach der Haltbarkeit eurer Einkäufe.
  2. Rezepte mit denselben Zutaten hintereinander planen:
    Zum Beispiel: Manchmal kann es clever sein, Lebensmittel an zwei Tagen hintereinander mit in eure Essenplanung mit aufzunehmen. So müsst ihr nichts Angebrochenes, was nicht aufgebraucht wird, wegwerfen.
  3. Rezepte mit wenigen Zutaten auswählen
    Leckere Gerichte brauchen nicht immer viele Zutaten. Wir haben in unseren verschiedenen Rezeptkarten Sets nur Gerichte ausgewählt, die maximal 6 Zutaten enthalten. Oftmals könnt ihr mit 2-3 Zutaten schon tolle kleine Gerichte zaubern.
  4. Familienrezepte für groß und klein
    Clever ist, wenn ihr Rezepte einplant, die sowohl bei den Kleinsten als auch bei den Erwachsenen gut ankommen – ein Gericht für alle. Sammelt eure Lieblingsrezepte, die bei euch zu Hause jeder mag!
  5. Feste Kategorien definieren
    Wer es strukturiert mag, kann sich ein einfaches Konzept für die Wochenplanung erstellen. Wir haben für mal ein Beispiel gemacht. Die Auswahl ist natürlich ganz individuell – ganz nach eurem Gusto:

Montag: frisches Brot mit Aufschnitt

Dienstag: Suppe

Mittwoch: Nudelgericht

Donnerstag: Fischgericht

Freitag: Fleischgericht

Samstag: Auflauf

Sonntag: Allerlei der Woche

 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Basteln, Planen und Kochen!

Euer mintkind Team


Unser Community Vorlese-Adventskalender

Geschichten, Kerzenschein, Kuscheln und Vorlesen…Geschichten, die die kindliche Vorfreude auf Weihnachten schüren, die uns dankbar machen, für das, was wir haben, Geschichten, die noch schöner sind bei einem brennenden Adventslicht. Ist das nicht die echte Weihnachtsvorfreude?

Gemeinsam mit euch haben wir einen zauberhaften Adventskalender geschaffen – unseren Community Vorlese Adventskalender. Dafür haben wir eure Lieblingsgeschichten gesammelt und ein wenig gewerkelt. Tadaaa – 24 stimmungsvolle Kurzgeschichten haben es in unseren Vorlese-Adventskalender geschafft. Wir danken euch von Herzen für eure Teilnahme! Für alle steht dieser Vorlese-Adventskalender nun zum Download bereit und wartet darauf, von euch ausgedruckt, gebastelt und vor allem VORGELESEN zu werden.

 

Hier geht’s zum Adventskalender Download

 

Wir möchten euch zusätzlich zu den 24 Kurzgeschichten zeigen, wie ihr mit dieser Bastelanleitung und unserem Download euren Vorlese-Adventskalender hüsch gestalten könnt. Alles was ihr für den Vorlese-Adventskalender braucht sind:

 

  • die 24 Kurzgeschichten ausgedruckt auf DIN A4 Papier
  • braunes Kraftpapier
  • einen Silberstift
  • einen schwarzen Fineliner
  • Kordelband
  • eine beliebige Hängevorrichtung (z.B. aus Stöckern zum Aufhängen – diese kann man ganz einfach selber machen oder online bestellen)

 

Wir haben uns vier unterschiedliche Falt- und Rolltechniken überlegt mit welchen ihr die 24 Kurzgeschichten kreativ „verpacken“ könnt.

  1. Um den Fuchs zu basteln, musst du aus dem DIN A4 Papier ein Rechteck falten. Hierzu faltest du eine Ecke zum Rand des Papiers, sodass oben ein Stück des Papiers herausguckt. Das überstehende Papier faltest du nun zu dir um. Wenn du alles wieder auseinanderfaltest und nur das überstehende Rechteck wieder zurück faltest, erhältst du ein Rechteck.
  2. Nun faltest du eine Ecke zur gegenüberliegenden Ecke und wiederholst diesen Schritt ein Mal.
  3. Nun öffnest du das Papier einmal, sodass du ein Dreieck vor dir liegen hast.
  4. Lege das Dreieck so vor dich, dass die Spitze zu dir zeigt.
  5. Jetzt kannst du die rechte Seite zur Mitte falten. Dasselbe machst du mit der linken Seite.
  6. Nun drehst du das Papier um und kannst mit einem schwarzen Fineliner z.B. „Sleepy Eyes“ auf das Fuchsgesicht malen.
  7. Für die Nase kannst du ein kleines Dreieck aus Kraftpapier ausschneiden, die entsprechende Kalenderzahl mit einem Silberstift darauf schreiben und auf die Spitze kleben.
  8. Um den Fuchs später am Kordelband aufzuhängen kannst du mit einem Locher ein kleines Loch in ein Ohr machen.

 

Tipp:  Wenn du einen kleinen Fuchs falten möchtest, dann kannst du das Papier vor dieser Anleitung einmal in der Mitte falten, damit das Papier halb so groß ist. Wir empfehlen einen kleineren Fuchs, da er somit von seiner Größe besser zu den anderen Varianten passt.

  1. Um den Briefumschlag zu falten, musst du aus dem DIN A4 Papier ein Rechteck falten. Dies machst du genau wie beim Fuchs. (siehe oben)
  2. Nun faltest du eine Ecke zur gegenüberliegenden Ecke und wiederholst diesen Schritt.
  3. Nun öffnest du das Papier, sodass du ein Dreieck vor dir liegen hast.
  4. Jetzt faltest du die obere Ecke nach unten zum Rand.
  5. Falte die rechte Ecke so weit nach links, dass du die linke Ecke noch darüber zum linken Rand falten kannst. Die beiden Diagonalen sollten sich möglichst in der Mitte kreuzen.
  6. Stecke nun die rechte Ecke in die Tasche der linken.
  7. Jetzt kannst du den Brief verschließen, indem du die obere Ecke nach unten faltest.
  8. Wenn du magst kannst, du einen Stern aus Kraftpapier ausschneiden, die Adventskalendernummer mit einem Silberstift darauf schreiben und auf den Briefumschlag kleben.

  1. Für den Eiszapfen faltest du das DIN A4 Papier einmal in der Mitte zur gegenüberliegenden Seite.
  2. Nun rollst du das Papier an der gefalteten Seite ganz eng ein, sodass die Form eines Eiszapfens entsteht.
  3. Damit der Eiszapfen seine Form hält, kannst du mit einem kleinen Stück Tesafilm oder Washitape das Ende an dem Eiszapfen festkleben.
  4. Wenn du magst, kannst du einen Kreis aus Kraftpapier ausschneiden, mit einem Silberstift die entsprechende Kalenderzahl darauf schreiben und ihn auf den Eiszapfen kleben. (Am besten dort, wo sich das Papier nicht überlappt.)

  1. Für die Briefrolle musst du das DIN A4 Papier ganz einfach einrollen.
  2. Damit die Rolle ihre Form hält, kannst du auch hier wieder mit einem kleinen Stück Tesafilm oder Washitape das Endstück an der Rolle festkleben.
  3. Wenn du magst, kannst du einen Streifen vom Kraftpapier abschneiden, die entsprechende Kalenderzahl mit einem Silberstift darauf schreiben und die Rolle damit ummanteln. Am besten lässt du zwischen dem Kraftpapier und der Kurzgeschichte etwas Platz für das Kordelband.

Um eine gleichmäßige Verteilung der Verpackungsvarianten zu erhalten, bastelst du von jeder Variante sechs Stück. Alle lassen sich ganz einfach mit Kordelband an dem Weihnachtsbaum oder einem beliebigen Gegenstand festknoten. Wer mag, kann natürlich auch eine kleine Süßigkeit an jedes Kordelband befestigen, welches dein Kind in der Vorlesezeit vernaschen darf. Auf einigen Kurzgeschichten haben wir selbst gezeichnete, kleine Bildchen eingebaut, welche dein Kind auch ausmalen kann, wenn es mag.

Wir hoffen, dass dieser Adventskalender für viele kuschelige und gemütliche Familienmomente sorgt und echte Weihnachtsvorfreude verbreitet.

Ganz viel Spaß damit

Euer mintkind Team